Berichte

11.11.2018 - Waldlauf des Sportclubs Lerchenberg in Ober-Olm

 

Leichtathletik TSG Eisenberg: Doppelsieg im Waldlauf

 

Zwei Start zwei Siege, das war die Ausbeute für die Leichtathleten der TSG Eisenberg am Sonntag den 11.11.2018 beim Waldlauf des Sportclubs Lerchenberg in Ober-Olm.

Auf einer flachen, allerdings rutschigen 1175 m Runde durch den Wald am Lerchenberg, mussten die Athleten jederzeit konzentriert sein. Im Lauf der Schüler der Jahrgänge 2007/08 gelang dies Jakob Ebener (Jahrgang 2007) am besten. In 04:29 min lief er als Erster der 20 gestarteten ins Ziel.

Sein Bruder Hannes (Jahrgang 2006) musste ebenfalls über die 1175 m Runde. In seinem Lauf starteten  die  Schüler der Jahrgänge 2005/06 sowie die Schülerinnen der Jahrgänge 2003 - 2006. Hannes setze sich von Anfang an an die Spitze des 21-köpfigen Feldes und gewann schließlich souverän in einer Zeit von 04:06 min. Hiermit verbesserte er den Streckenrekord aus dem Jahre 2003 der M12 um 6 Sekunden.

01.11.2018 - Hockenheimringlauf

 

Hannes Ebener Zweiter beim Hockenheimringlauf 2018

 

Am 1.November trafen sich Läufer aus ganz Süddeutschland zum Hockenheimringlauf, um einmal eine besondere Rennatmoshäre zu erleben, wo sonst die Formel eins startet. Beim Schülerlauf über 1100 Meter waren 177 Läufer und Läuferinnen am Start, darunter  auch fünf Läufer der TSG Eisenberg. Alle konnten sich im oberen Drittel platzieren. Hannes Ebener lieferte sich vom Start an ein hartes Rennen mit einem ein Jahr älteren Sportler aus Karlsruhe. Erst kurz vor dem Ziel musste er sich seinem Konkurrenten geschlagen geben. Mit dem 2. Platz  in der Zeit von 3:39,4 war er aber sehr zufrieden. Sein ein Jahr jüngerer Bruder Jakob wurde 12., seine Zwillingsschwester Paula kam auf Platz 25 und damit als achtes Mädchen ins Ziel. Elias Wellstein auf Platz 30 und Jan Radenheimer auf Platz 56 vervollständigten das gute Ergebnis der Eisenberger.

14.10.2018 - 38. Maxdorfer Gemüselauf

 

Hannes Ebener gewinnt in Maxdorf

 

Beim 38. Maxdorfer Gemüselauf traten beim Lauf des „jungen Gemüses“ auch fünf Athleten der TSG Eisenberg an. Nach 1000 Metern erreichte der zwölfjährige Hannes Ebener mit deutlichem Vorsprung als erster das Ziel. Seine Zwillingsschwester Paula lief nach ihrer halbjährigen Verletzungspause ihr erstes Rennen und erreichte als zweites Mädchen die Ziellinie. In der Altersklasse der elfjährigen wurde ihr Bruder Jakob nach einer starken kämpferischen Leistung ebenfalls Zweiter. Bei den elfjährigen Mädchen lieferten sich Elena Matheis und Lara Noll vom Start an einen spannenden Zweikampf, den schließlich Elena mit einem Vorsprung von Vierzehnteln für sich entscheiden konnte und so ihre Altersklasse gewann.

16.09.2018 - Panoramalauf Kriegsheim

 

Nur einen Tag nach den Vereinsmeisterschaften fühlten sich einige Athleten noch fit genug, um beim Panoramalauf in Kriegsheim zu starten. Allegra und Aurelian Burgey mussten beim Schülerlauf 1000 m laufen. Insgesamt starteten 122 Läufer und leider gab es keine Altersklassenwertung. Allegra war das schnellste Mädchen und kam in der Zeit von 3:51,1 ins Ziel. Der erst neunjährige Aurelian war noch ein wenig schneller und wurde in 3:47,8 Zweiter. Ihr Vater Michael Burgey startete beim Zehnkilometerlauf und komplettierte das gute Familienergebnis. Er wurde in seiner Altersklasse M 40 Erster.

 

15.09.2018 - Vereinsmeisterschaften

 

Vereinsmeisterschaften 2018

 

Wie jedes Jahr im September fanden am Samstag , den 15.09. 2018 im Waldstadion die Vereinsmeisterschaften zum Abschluss der Freiluftsaison statt. Nicht nur viele Kinder und Jugendliche, sondern auch fünf Männer und drei Frauen, bestritten einen Vierkampf bestehend aus Weitsprung, Sprint, Wurf und 800 m. Die jüngsten Teilnehmer waren gerade einmal fünf Jahre, der älteste Teilnehmer 67 Jahre alt. Alle hatten den Ehrgeiz, ihr Bestes zu geben und dabei möglichst viel Spaß zu haben. Die Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten, die nicht selbst starteten, fungierten als Riegenführer, Kampfrichter, Wettkampfhelfer, Fotografen oder feuerten den Nachwuchs an. Ein reichhaltiges Kuchenangebot, zahlreiche Salate, Würstchen und Getränke ließen keinen hungrig oder durstig nach Hause gehen. Ein besonderer Dank geht hier an die bewährte Mannschaft vom Grill, die wieder einmal zeigte, warum Eisenberger Leichtathleten in der Pfalz für gute Verpflegung  bekannt sind.

 

Am Ende der Veranstaltung stand natürlich die Siegerehrung. Die Erstplatzierten durften sich über einen Pokal freuen, alle anderen wurden mit Urkunden und Medaillen belohnt.

 

Hier die Vereinsmeister 2018:

 

Latoya Bazola                         w  5                         Hennes Behlen                         m  5

Vanessa Süring                      w  6                          Tyson Bazola                             m  6

Milena Daulton                      w  7                          Tyrese Bazola                            m  7

Mia Andrews                           w  8                          Gerhard Fieguth                       m  8

Alia Saak                                   w  9                          Aurelian Burgey                       m  9

Paula Tomm                            w 10                        Peter Lahr                                   m 10

Elena Matheis                         w 11                        Philip Lamneck                        m 11

Allegra Burgey                        w 12                        Hannes Ebener                         m12

                                                                                       Lars Hunsinger                          m 13

Emma Kurtz                             w 14                       Johannes Schwalb                  m 14

Katharina Hunsinger            w 15

Brigitte Wolf                             Frauen                    Markus Hunsinger                  Männer

 

Zur Bildergalerie

 

08.09.2018 - Landesjugendsportfest in Herxheim

 

Hannes Ebener gewinnt beim Landesjugendsportfest

 

In Herxheim fand am Wochenende das Landesjugendsportfest der zwölf- und dreizehnjährigen Schüler statt. Über seine Paradedisziplin, die 800 Meter, startete Hannes Ebener von der TSG Eisenberg. Leider verschlief Hannes den Start komplett, so dass er zunächst dem Feld hinterher laufen musste. Er schaffte es jedoch nach 100 m wieder zu den anderen Läufern aufzuschließen. Im Ziel erreichte  er schließlich doch noch den ersten Platz in seiner Altersklasse . Er freute sich zwar über seinen Titel Rheinland-Pfalz-Meister, war aber mit seiner gelaufenen Zeit von 2:28,23 nicht zufrieden. Mit einem besseren Start wäre eine bessere Zeit drin gewesen.

 

02.09.2018 - Mehrkampfmeisterschaften in Neustadt

 

Schöner Erfolg für die U16-Mädels der TSG Eisenberg bei den Pfalzmeisterschaften im Mehrkampf in Neustadt. Hinter dem favorisierten Team vom TV Nussdorf belegten die Blau-Weißen, die alle noch dem jüngeren Jahrgang angehören, den zweiten Platz. Milena Bessai, Nia Kirschbaum, Sarah Schwalb, Rochelle Rahm und Ronja Richtsfeld sammelten in dem Vierkampf (100m, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung) insgesamt 7 641 Punkte und verwiesen die Turnerschaft Germersheim auf den Bronzerang.

 

In der Einzelwertung der W14 überraschte Milena Bessai mit dem ausgeglichensten Mehrkampf aller Athletinnen. Im Kugelstoßen dominierte sie die Konkurrenz (8,41 Meter), über 100 Meter war sie die Zweitschnellste (13,92 Sekunden) und auch bei den Sprüngen landete sie jeweils unter den besten Sechs. Am Ende holte die Kindenheimerin mit 1 799 Punkten die Silbermedaille, ganze 22 Zähler fehlten ihr zum Pfalztitel. Etwas Pech hatte in der gleichen Altersklasse Nia Kirschbaum. Durch einen verpatzten Kugelstoß verfehlte sie das angepeilte Siegertreppchen, mit 1 732 Punkten kam sie auf Platz Sechs.

 

Link zur Bildergalerie

 

02.09.2018 - Pfalz Langstreckenmeisterschaften in Neustadt

 

Hannes Ebener wird Pfalzmeister über 2000 Meter

 

Am 02. September fanden in  Neustadt die Pfalz Langstreckenmeisterschaften statt. Die Athleten freuten sich an diesem Sonntag besonders über die kühlen Temperaturen, die das Laufen endlich wieder sehr angenehm machten.

Bei den Zwölfjährigen ging Hannes Ebener von der TSG Eisenberg an den Start. Da in den letzten Wochen aufgrund des heißen Wetters nur wenig Langlauftraining möglich war und 2000 Meter nur selten gelaufen werden, konnte man gespannt sein, wie er die Strecke bewältigen würde. Von Anfang an lieferte er sich ein hart umkämpftes Rennen mit dem späteren Sieger der Dreizehnjährigen.  Beide gingen die erste Runde extrem schnell in 71 Sekunden an, so dass schon bald kein anderer Läufer mehr folgen konnte. Bis ins Ziel kämpften die beiden um den Sieg. Am Ende hatte der Ältere mit 2 Zehntelsekunden die Nase vorn. Beide konnten sich über ihren Pfalzmeistertitel freuen. Noch zufriedener konnte Hannes aber mit der gelaufenen Zeit von 6.52,74 sein. Damit stellte er nicht nur einen neuen Vereinsrekord auf, sondern er belegt damit in der inoffiziellen deutschen Bestenliste Platz vier. Im gleichen Lauf stellte sich der erst 11 Jährige Jakob Ebener ebenfalls der lange Strecke über 2000 m. In der Zeit von 07:54 min belegte er Platz 4.

05.08.2018 - 13. Lindenparkfestlauf in Heltersberg

 

Hannes und Jakob Ebener auf Podestplatz

 

Am Sonntag fand in Heltersberg zum 13. Mal der Lindenparkfestlauf statt. Im Rahmenprogramm wurde für die Schüler der Jahrgänge 2003-2008 ein Tausendmeterlauf angeboten, bei dem zweimal ein Rundkurs von 500 m durchlaufen werden musste.

War dieser Kurs schon schwierig zu laufen, da er hügelig und verwinkelt ist, so machten die hohen Temperaturen, die auch schon um 10 Uhr herrschten, allen Läufern zu schaffen. In der ersten Runde lag Hannes Ebener von der TSG Eisenberg noch auf Platz zwei hinter seinem Dauerrivalen Moritz Göttel vom ASV Landau.

Am Anfang der zweiten Runde zog Hannes das Tempo an und kam mit der Zeit von 3:34 mit  sieben Sekunden Vorsprung als erster ins Ziel. Sein ein Jahr jüngerer Bruder schaffte es ebenfalls noch aufs Podest. In der Zeit von 3:52 kam er auf den dritten Platz.

11.07.2018 - 26. Abendsportfest der TSG Pfungstadt

 

Starke TSG Athleten in Pfungstadt

Hannes Ebener mit Vereinsrekord der M12 über 800 m

 

Beim 26. Abendsportfest der TSG Pfungstadt, einem Leichtathletikmeeting bei der die nationale Elite in einigen Laufdisziplinen um die EM-Qualifikation kämpfen, konnten die Athleten der TSG Eisenberg gute Ergebnisse erzielen. Im ersten Lauf startete das Nachwuchstalent Hannes Ebener über 800 m. In einem gemischt startenden Feld nach Alter und Geschlecht, schlug sich der 12-jährige ausgezeichnet. In 2:26,27 min konnte er seine eigene Bestleistung und den Vereinsrekord der M12 um 2 Sekunden deutlich verbessern. Damit belegte er einen starken zweiten Platz der altersklassenhöheren U16.

Fabio Matheis konnte als 3. der U20 über 200 m an seine persönliche Bestzeit in 24:32 sec. knapp heranlaufen. Im anschließenden 400 m Lauf fehlten ihm etwas die Körner um eine Spitzenzeit zu erreichen. 53:20 sec. waren für ihn trotzdem eine gute Zeit.

Ihre aufsteigende Form bewies weiterhin Katrin Neumeister. Im letzten 3000 m Lauf um 22:45 Uhr und bei beginnendem Regen, konnte sie mit 12:35 min eine sehr gute Zeit erzielen.

Goldmedaille für Josefa Matheis bei Deutschen Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach

 

Toller Erfolg für Josefa Matheis bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach. 1300 Athleten waren für das Ereignis im Grenzlandstadion an diesem Wochenende gemeldet. Die Teilnahmeberechtigung ging nur über eine Qualifikation. Josefa hatte diese schon früh in der Tasche.

Heiß war es am Start für die 24 Altersklassenläuferinnen über 5000 m der W50 und älter. Die komplette Masterelite hatte sich versammelt und es versprach einen spannenden Rennverlauf. Josefa ging von ihrem Trainer mit der Vorgabe an den Start, die ersten 3000 m nur im Feld mitzulaufen und kein Tempo zu machen. So wurden die ersten 2000 m taktisch verbummelt. Die 10-köpfige Spitzengruppe lief nach langsamen 8:12 min über 2000 m durch. Nach 3000 m verschärften Josefa Matheis und Alexandra Schwartze vom OSC Waldniel das Tempo deutlich. Die Gruppe verkleinerte sich stetig. Zu Beginn der letzten Runde lieferten sich die beiden Konkurrentinnen ein Kopf an Kopf Rennen mit einem deutlichen Vorsprung zum Rest des Feldes. In einem spannenden Endspurt konnte Josefa mit 1,05 Sekunden Vorsprung und einer Endzeit von 19:44,11 min den Lauf für sich entscheiden.

 

Zur Freude über den Meistertitel in der W50 kam auch prompt die Einladung des DLV für Deutschland beim Drei-Länder-Vergleichskampf starten zu dürfen.

10.06.2018 - Pfalzmeisterschaften Blockwettkampf in Eisenberg

 

Drei Titel sowie zweimal Platz zwei. Die Ausbeute der U16- und U14-Junioren der TSG Eisenberg bei den Pfalzmeisterschaften in den Blockwettkämpfen war mehr als erfreulich. Und das beim Heimspiel im eigenen Waldstadion bei schwülheißen Temperaturen, einer von allen Seiten gelobten Organisation und einer sportlich-heiteren Atmosphäre.

 

Der Blockwettkampf (BWK) ist ein Fünfkampf mit den drei Basisdisziplinen Sprint, Weitsprung und Hürdenlauf. Äußerst spannend verlief die Entscheidung im BWK Sprint/Sprung mit den Ergänzungsdisziplinen Hochsprung und Speerwerfen bei der Altersklasse W14. Vor dem abschließenden Hochsprung lagen drei Sportlerinnen ganz dicht zusammen, mittendrin die TSGlerin Nia Kirschbaum. Und sie behielt die Nerven, übersprang die 1,44 Meter locker und scheiterte nur knapp an der nächsten Höhe. Am Ende hatte die Achtklässlerin mit 2333 Punkten ganze sechs Zähler Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Zuvor überzeugte sie schon über 100 Meter (13,58 Sekunden) und vor allem über 80 Meter Hürden (13,22 Sekunden) mit den schnellsten Zeiten aller Konkurrentinnen.

 

Der BWK Lauf (Ergänzungsdisziplinen Ballwurf und 800 Meter/2000 Meter) in der Altersklasse W12 war eine klare Angelegenheit für die  Mittelstreckenspezialistin Victoria Ogunloye. Nach soliden Leistungen in den ersten vier Übungen glänzte sie zum Abschluss über die 800 Meter-Strecke in 2:36,37 Minuten. Mit 2076 Punkten legte die Eisenbergerin in der Gesamtwertrtung über 130 Punkte zwischen sich und die Silbermedaillengewinnerin.

Ein ähnliches Bild aus TSG-Sicht bot sich bei den Jungs in der Klasse M12. Hier konnte sich Hannes Ebener dank eines starken 800 Meter-Rennens (2:31,50 Minuten) noch auf den zweiten Platz mit 1898 Punkten vorarbeiten. Ebenfalls Silber gab es für Katharina Hunsinger in der W15 mit 1752 Punkten. Viel Pech dagegen hatte Milena Bessai in der W14. Mit über 130 Punkten Vorsprung ging sie nach vier Disziplinen auf die 2000 Meter-Laufstrecke, musste aber nach drei Runden entkräftet aufgeben.

 

Dass auch der Mannschaftstitel der weiblichen U16 in Eisenberg blieb, rundete den Tag im vielleicht schönsten Stadion der Pfalz erst richtig ab. Nia Kirschbaum, Lillien Knerr, Milena Bessai, Ronja Richtsfeld und Rochelle Rahm sammelten insgesamt 9697 Punkte und strahlten auf dem Siegerpodest fast noch mehr als die langsam verschwindende Sonne.

 

 

03.06.2018 -  Pfalzmeisterschaften in Kandel

 

Zwei Titel bei Pfalzmeisterschaften in Kandel

 

Tolle Ergebnisse erzielten die Leichtathleten der TSG Eisenberg bei den Pfalzmeisterschaften im südpfälzischen Kandel. Mit zwei Titeln durch Milena Bessai und Josefa Matheis und sechs weiteren Podestplätzen wurde ein schönes Ergebnis erzielt.

 

Josefa Matheis lief ein einsames Rennen über 5000 m und wurde mit 19:50 min Pfalzmeisterin der Frauen. Mit dieser Zeit zählt sie zu den Mitfavoriten über 5000 m der Deutschen Senioren- meisterschaften in Mönchengladbach am 29.06.2018.

 

In der U20 konnte Fabio Matheis über 800 m einer Silbermedaille und über 400 m eine Bronzemedaille erringen. Über 800 m konnte er sich im Schlussprint von Platz fünf auf Platz zwei verbessern mit einer Zeit von 2:04:79 min. Beim anschließenden 400 m Lauf fehlte etwas die Kraft, 53,28 sec war trotzdem eine gute Zeit.

 

Katrin Neumeister ging das Rennen über 1500 m forsch an. In 5:45:96 min war sie 10 sec schneller als eine Woche zuvor. Sie freute sich über ihre Zeit und der Silbermedaille der WU20.

 

Recht erfreulich auch das Abschneiden der U16-Mädels. Milena Bessai (W14) holte sich in einer nicht besonders starken Konkurrenz den Pfalztitel im Speerwurf. Nach einer ausgeglichenen Serie setzte sich die Kindenheimerin am Ende mit 21,64 Meter durch, Sophie Heppes kam hier auf den 3. Platz (16,16 Meter).

Beim Hochsprung egalisierte Nia Kirschbaum (W14) ihre Bestleistung und sprang mit 1,48 Meter genauso hoch wie die Siegerin, aufgrund der höheren Fehlversuchsanzahl blieb ihr aber nur die Silbermedaille. Über 80 Meter Hürden rannte die Achtklässlerin trotz Rhythmusproblemen noch auf den dritten Platz (14,45 Sekunden).

 

Traurige Gesichter gab´s dann zum Abschluss der Veranstaltung. Nach ihrem Sieg im ersten Zeitlauf wurde die 4 x 100 Meter-Staffel (Sarah Schwalb, Milena Bessai, Nia Kirschbaum, Lillien Knerr) wegen Überlaufens einer Wechselmarke disqualifiziert.

 

28.05.2018 - Pfalzmeisterschaften in Landau

 

Hannes Ebener und Victoria Ogunloye Pfalzmeister über 800 m

 

Bei bestem Leichtathletikwetter fanden am Samstag in Landau die Pfalzmeisterschaften der Männer, Frauen/ U 18 und U 14 statt. 

Über die 800 m Distanz waren die zwölfjährigen Sportler der TSG Eisenberg unschlagbar. Hannes Ebener lief bei den Jungen vom Start weg an der Spitze und gab diese bis zum Ziel nicht mehr ab. In der Spitzenzeit von 2:28,37 holte er sich unter 16 Teilnehmern seinen Pfalzmeistertitel. Hatte Hannes noch zwei Konkurrenten, die nur knapp hinter ihm waren, musste Victoria Ogunloye ein einsames Rennen laufen. Sie lief in der Zeit von 2:32,64 über die Ziellinie und hatte damit zehn Sekunden Vorsprung vor der Zweitplazierten. Hannes und Victoria sind mit ihren gelaufenen Zeiten damit  deutschlandweit unter den besten zehn Läufern ihres Jahrgangs.

Dass beide aber nicht nur gute Läufer sind, zeigte sich beim Weitsprung beziehungsweise beim Speerwurf. Victoria hatte das Pech, dass 800 m und Weitsprung fast zeitgleich stattfanden. So konnte sie nur zwei Sprünge beim Weitsprung absolvieren. 4,45 m beim ersten Sprung reichten immerhin zu Platz zwei. Ihre Vereinskameradin Allegra Burgey sprang 4,21 m und landete damit auf Platz sechs. Beim Speerwerfen schaffte Hannes Ebener noch den fünften Platz mit der Weite von 23,61 m.

Bei den Männern und Frauen waren die Teilnehmerfelder deutlich kleiner als bei den Jugendlichen. Mit nur jeweils zwei Startern über 1500 m der Frauen und im Dreisprung der Herren war die Konkurrenz leider sehr klein. Katrin Neumeister, noch U 20 lief die 1500 m in 5:55,08 und wurde damit zweite. Christian Hoppe bestritt seinen ersten Dreisprung nach fünf Jahren und konnte mit 12,78 m und Platz zwei  zufrieden sein. Fabio Matheis, ebenfalls noch U20, lief über 400 m in 53,75 auf den vierten Platz. Hier waren immerhin elf Sportler am Start.

 

 

09.05.2018 - Pfalz-Langstreckenstaffeln in Annweiler

 

TSG Eisenberg: Leichtathletik Mannschaftsvizemeister über 3 x 800 m

 

Bereits am Mittwoch den 09.05.2018 fanden im südpfälzischen Annweiler die Pfalz-Langstreckenstaffeln statt.  Hier konnten die Schülerinnen der Klasse U14 Jahrgang (2007 – 2005) über 3 x 800 m den Vizetitel erringen. Zu Beginn behauptete sich Lara Noll (Jahrgang 2007) in dem mit 6 Staffeln starken Feld und übergab an Paula Ebener (Jahrgang 2006). Paula lief ein gutes Rennen und konnte an dritter Stelle den Staffelstab an Victoria Ogunloye (Jahrgang 2006) übergeben. Diese war dann nicht mehr zu halten und kämpfte sich noch auf Platz 2 nach vorne. Im Ziel freuten sich die  drei über den Vize-Pfalz-Titel, den sie in einer guten Zeit von 09:00,80 Minuten erreichten.

 

Anlage: Mannschaftsbild, von links; Victoria Ogunloye; Paula Ebener; Lara Noll

05.05.2018 - Bezirks Vorderpfalz Meisterschaften in Neustadt a.d. Weinstraße

 

Freiluft-Saison eröffnet!

18 Starter -24 Mal Edelmetall...lest selbst ;)

 

In Neustadt fanden bei schönstem Wetter die BZM Vorderpfalz der Leichtathletik statt. Von der U14 bis hin zu den Aktiven stellt die TSG Eisenberg 18 Starter. Viele können sich über Edelmetall freuen. 

 

Zu unseren Startern der U14 und U16: 

Team-Aufstellung: wU16: Milena Bessai, Sarah Schwalb, Sophie Heppes; wU14: Clara Hübner, Emma Lahr, Lara Noll, Victoria Ogunloye; mU14: Hannes Ebener

Souverän behaupteten sich Victoria Ogunloye und Hannes Ebener über die 800m. Milena Bessai holt sich den Titel im Speerwurf und Victoria ihren zweiten Bezirks-Titel an diesem Tag, im Weitsprung. 

 

U20 und Männer/Frauen:

Team-Aufstellung: Frauen: Anne-Kathrin Kuhnhardt, Katharina Nothof, Kathrin Lemm, Lisa Kaiser; wU20: Sophie Maurer, Katrin Neumeister, Miriam Ebel; Männer: Christian Hoppe; mU20: Fabio Matheis, Pasqual Adler

Unsere Sportler der U20 und der Aktiven konnten in fast allen Disziplinen, vereinsintern die Medaillen untereinander ausmachen. Und die wenige Konkurrenz in den Altersklassen konnte erfolgreich in Schach gehalten werden. 

 

Gratulation an alle Athleten!

 

29.04.2018 - Sommerbiathlon in Weisenheim a. Sand

 

TSG Eisenberg: Leichtathleten auf fremdem Terrain sehr erfolgreich!

 

Am Sonntag den 29.04.2018 veranstaltete die Schützengilde Weisenheim in Weisenheim a. Sand Ihre jährliche Veranstaltung „Sommerbiathlon“. Wie beim Winterbiathlon müssen die Teilnehmer des Sommerbiathlon nach dem bewältigen einer gewissen Strecke  (allerdings ohne Ski)  5  Schuss auf Scheiben abgeben. Nach einer weiteren Laufrunde muss auch wieder erneut geschossen werden. Der Wettkampf endet mit einer Schlussrunde. Für jeden Schießfehler wird eine vorgegebene Zeit zur Laufzeit addiert. Unter den Teilnehmern auch Leichtathleten der TSG Eisenberg, die sich der Herausforderung Laufen und Schießen stellten.

In der Altersklasse W1 (Jahrgang 2006 – 2003) starteten zwei Athletinnen der TSG Eisenberg. Für die 3 x 1,0 Km Runde plus 10 Schuss benötigte Paula Ebener incl. Zeitaddition 23:43 min was am Ende Platz 1 bedeutete. Katharina Hunsinger (Jahrgang 2003) folgte ihr auf Platz 2. Ihre Gesamtzeit 25:33 min. 

Die Altersklasse M1  (Jahrgang 2006- 2003) dominierte Hannes Ebener (Jahrgang 2006) Er musste ebenfalls die 3 x 1,0 km und 10 Schuss in Angriff nehmen. Mit 21:15 min bedeutet dies Platz 1.

Bei den Mini 1 ( Jahrgang 2007 – 2009)  wurde das Gewehr durch eine Kinderarmbrust ersetzt. Hier kam Jakob Ebener (Jahrgang 2007) auf einen tollen 2. Platz. Für die 3 x 450 m plus 10 Schuss benötigte er 8:35 min. Lukas Hunsinger (Jahrgang 2008) ebenfalls mit im Rennen erreichte in 09:43 min Platz 7.

Bei den Erwachsenen gingen Martina Ebener und Harald Walter an den Start. Hier mussten 3 x 1,5 km gelaufen werden. Martina Ebener (Jahrgang 1970) startete in der Klasse W5 und gewann auch die Klasse in 32:46 min. Ebenfalls einen Sieg konnte Harald Walter (Jahrgang 1971) in der Altersklasse M5 verzeichnen. Seine Zeit 25:58 min.

Alle Zeiten incl. der Strafzeiten.

22.04.2018 - Leichtathletik TSG Eisenberg mit sehr guten Ergebnissen bei der Bahneröffnung in Bingen

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 28°C, eröffnete der LC Bingen am Sonntag den 22.04.2018 mit einem Sportfest seine Leichtathletikanlage für die Saison 2018. Auf dem Programm stand je nach Altersklasse der „klassische Dreikampf“ (Sprint; Weitsprung; Wurf) und für die Älteren des Jahrgangs Kugel und zusätzlich Hochsprung als Vierkampf.

Hannes Ebener (Jahrgang 2006) konnte sich am besten unter dem sehr starken Teilnehmerfeld behaupten. Für Weitsprung (4,08 m), 75-M-Sprint (11,08 sek.) und Wurf (34,50 m) sammelte er 1115 Punkte. Dies bedeutete den ausgezeichneten 2. Platz in der Klasse M12 unter den 15 gestarteten Athleten. Paula Tomm ( Jahrgang 2007) verpasste nur ganz knapp das Podium in der Klasse W10. Für 50 m Sprint (8,28 sek), Weitsprung (3,42 m) und Wurf (13,50 m) sammelte sie 913 Punkte und belegte knapp Platz 4 (8 Punkte hinter Platz 3). Jakob Ebener (Jahrgang 2007) startete in der Klasse M11. 50-M-Sprint in 8,66 sek., Weitsprung 3,66 m und Wurf 27,50 m reichten für Platz 10 (858 Punkte). Katharina Hunsinger (Jahrgang 2003 ) rundete das gute Ergebnis ab. Sie musste sich dem 4-Kampf stellen. Für 100 m-Sprint (14,67 sek), Weitsprung 4,03 m, Kugel 6,83 m und Hochsprung 1,16 m bekam sie 1490 Punkte, was für Platz 8 in der Klasse W15 reichte.

 

Bild der Athleten von links: Hannes Ebener, Jakob Ebener, Paula Tomm, Katharina Hunsinger, Paula Ebener (Betreuerin)

15.04.2018 - 11. Marathon Deutsche Weinstraße

 

Josefa Matheis siegreich beim Weinstraßenmarathon

 

Sommerliche Temperaturen und eine schwere Strecke erwarteten die über 3000 Läufer, die in Bockenheim beim 11. Weinstraßenmarathon über 42,195 km oder 21,095 km an den Start gingen. Josefa Matheis konnte dabei ihren Sieg über die Halbmarathondistanz verteidigen. Von Beginn an drückte Matheis trotz der Wärme auf das Tempo und konnte ihre ärgsten Widersacherinnen schnell abschütteln. In guten 1:28:59 h über die die 21,1 km waren unter den 1650 Läufern, davon 600 Frauen, nur 21 Männer vor der 51-jährigen. Seit Beginn des Weinstraßenmarathons 1998 war Matheis dabei fast immer auf dem Siegerpodest. Aber auch die anderen Mädels der TSG Eisenberg zeigten sehr gute Leistungen. Maria Boger Mickert kam als 6. Frau Gesamt und 2. der Altersklasse W45 in sehr guten 1:43:01 h ins Ziel. Bei Astrid Eisenbarth, die nach überstandener Erkältung ein wenig gehandicapt war, lief es trotzdem sehr gut. In 1:45:01 h wurde sie 12. Frau Gesamt und 2. in der W40. Regine Wagner als 30. Frau und 10. W50 konnte auf dieser schweren Strecke mit ihrer Zeit von 1:51:34 h zufrieden sein.

Leonhard Mayer, der auf der Marathonstrecke startete, lief ein sehr starkes Rennen. Ein 9. Gesamtplatz unter 780 Finishern und den Altersklassensieg in der M50 entschädigten für die Strapazen, da die Wärme und die Strecke den Läufern alles abverlangten. In 3:02:02 h konnte er sich noch über einen Preis als schnellster Marathoni aus dem Landkreis Bad Dürkheim freuen.

 

Weitere Ergebnisse:

Ralf Matheis                  1:45:01 h                          130. Gesamt         20. M50 

Mathias Noll                  1:53:29 h                         275. Gesamt         29. M40

Markus Hofmann         1:56:24 h                        357. Gesamt          49. M45

Frank Giel                       2:01:49 h                         509. Gesamt          16. M60

Stephan Starck             2:11:34 h                        785. Gesamt          66. M55

Ursula Mayer                 2:32:20 h                       1262. Gesamt         68. W50 

Isabel Kaiser                   2:53:22 h                       1451. Gesamt          61. W35

 

 

14.04.2018 - Marathon Deutsche Weinstraße - Kinder- und Jugendläufe

 

TSG Eisenberg Leichtathletik:  Starke Leistung an der Weinstraße

 

Beim 11. Marathon Lauf der Deutschen Weinstraße am 15.04.2018  gab es einen Tag vorher traditionell die Kinder und Jugendläufe. Am Start waren auch Athleten der Leichtathletik Abteilung der TSG Eisenberg.

Im Lauf 1 des Tages gingen die Kinder des Jahrgangs 2011 – 2013 an den Start. Die Kinder mussten eine 1000 m lange Wendepunktstrecke erlaufen. Milena Daulton (Jahrgang 2011) setze sich an die Spitze der Mädchen und gab diese auch nicht mehr ab. Mit 05:28 min gewann sie den Lauf.  Schnellster TSG Athlet war Luis Graf Herrera (Jahrgang 2011). 05:10 min zeigte die Uhr für ihn an und er belegte damit Platz 8. Martina Sanchez (Jahrgang 2011; Zeit 06:30 min; 8. Platz W8); Peter Behlen (Jahrgang 2011; Zeit 06:31 min; 20. Platz M8);  Samir Bouchaker (Jahrgang 2011; Zeit 06:31 min; 21. Platz M8); Helena Pala (Jahrgang 2012; Zeit 06:47 min; 16. Platz W8) und Hennes Behlen (Jahrgang 2013; Zeit 07:58 min; 26. Platz M8) zeigten gute Leistungen.

Beim 2. Lauf der Jahrgänge 2009 und 2010 sollten  auch nur 1000 m gelaufen werden, aber durch einen  Fehler des Veranstalters wurden die Kinder auf die Meile (1,6 Km)  geschickt. Alle Kinder meisterten die längere Strecke aber mit viel Applaus.  Hier war schnellster TSG Athlet Aurelian Burgey (Jahrgang 2009). Aurelian konnte sich lange in der Spitzengruppe behaupten, musste aber am Ende zwei Konkurrenten den Vortritt lassen. In 06:27 min belegte er Platz 3 der Klasse M10. Bei den Mädchen belegte ebenfalls mit einer starken Leistung Lina Monz (Jahrgang 2010) den dritten Platz der W10. Sie benötigte für die ungewohnte lange Strecke 06:53 min. Weiter mit dabei: Mattis Nowak (Jahrgang 2010; Zeit 07:02 min; 14. Platz M10); Rubin Daulton (Jahrgang 2009; Zeit 07:18 min; 17. Platz M10) und Anne Hübner (Jahrgang 2009; Zeit 08:04 min; 15. Platz W10)

Der dritte Lauf für die Jahrgänge 2007/2008 ging dann wieder über die 1000 m Strecke. Lara Noll (Jahrgang 2007) und Elena Mattheis (Jahrgang 2007) lieferten sich einen spannenden Zweikampf um den Sieg. Lara war letztendlich eine Nasenspitze voran. Mit 04:08,5 Sek belegte Sie Platz 1, Elena in 04:08,7 min Platz 2. Helena Schwalb (Jahrgang 2007)  folgte auf Platz 3. Jakob Ebener (Jahrgang 2007) belegte ebenfalls den 3. Rang in der Klasse M11. Paula Tomm komplettierte das gute Ergebnis in der Zeit von 04:40 min Platz 8 Klasse W11.

Abschließend an dem Tag mussten die Jugendlichen der Jahrgänge 2006 – 2003 die Meile (1,6 Km) laufen.  Hier zeigte Hannes Ebener (Jahrgange 2006 ) eine sehr starke Leistung.  Als einer der jüngsten im Feld  gestartet, ließ er der gesamten Konkurrenz keine Chance. Er setzte sich von Anfang an die Spitze und gab diese auch nicht mehr ab. Am Ende gewann er mit Riesenvorsprung  (Zeit 05:25 min) . Weiter mit guten Leistungen: Lars Hunsinger (Jahrgang 2005 Zeit 06:22 min; 7. Platz M14); Katharina Hunsinger (Jahrgang 2003; Zeit 06:40 min; 4. Platz W16); Emma Kurtz (Jahrgang 2004; Zeit 07:06 min; 8. Platz W16) und Clara Hübner (Jahrgang 2006; Zeit 07:10 min; 4. Platz W14).

 

31.03.2018 - Osterlauf Rheinzabern - Hannes Ebener gewinnt

 

Bei der 45. Auflage des Rheinzaberner Osterlaufs am Samstag den 31.03.18 wurde auch ein Schülerlauf angeboten. Die Jungen und Mädchen mussten einen 1000 m Rundkurs durch Rheinzabern absolvieren. Unter den 66 gestarteten Schülern und Schülerinnen waren auch drei Starter der TSG Eisenberg.

Hannes Ebener (Jahrgang 2006) setzte sich von Anfang an an die Spitze des Feldes und gab diese auch nicht mehr ab. In 3:16 min bedeutete dies den ersten Platz im Gesamteinlauf. Jakob Ebener (Jahrgang 2007) lief ebenfalls ein gutes Rennen. Mit 3:41 min erreichte er den 4. Platz der Schüler.

Paula Ebener (Jahrgang 2006) lief lange in der Spitze der Schülerinnen mit. Musste sich aber im Endspurt von zwei Konkurrentinnen geschlagen geben. Somit lief sie in 3:38 min auf den dritten Platz.

 

22.03.2018 - Rheinpfalz Sportlerwahl

 

TSG Athleten bei Rheinpfalzsportlerwahl erfolgreich

 

Bei der Rheinpfalzsportlerwahl konnten die Athleten der TSG Eisenberg sehr erfolgreich abschneiden. Die Turnerin Lorena Keil konnte erfreulicherweise als  Erste den Titel  Rheinpfalzsportlerin 2017 unter dem Applaus der zahlreichen Gäste im Weinstraßencenter in Grünstadt erringen. Die Pfalz und Rheinlandpfalzmeisterin im Bodenturnen freute sich über die Auszeichnung sehr.

Die Mannschaft der Langstreckenläuferinnen Ü40/50 freuten sich über einen sehr guten dritten Platz bei der Wahl. Die Mädels waren unter anderem erfolgreich bei den Pfalzmeisterschaften als schnellste Mannschaft über Halbmarathon und herausragend der Dritte Platz bei den Deutschen Meisterschaften über 10 Kilometer in Bad Liebenzell in der W50 und den 5. Platz in der W40.

25.02.2018 - Sportfest der TG Worms

 

18 Eisenberger holen zahlreiche Medaillen in allen Altersklassen

 

Zahlreiche junge Athleten der Altersklassen U8-U16 fanden sich am Sonntag im Wormser BIZ zum Sportfest ein. Von Bingen bis nach Frankenthal waren zahlreiche Vereine vertreten und die Kinder und Jugendlichen konnten sich überregional mit ihren Wettstreitern messen. Die TSG Eisenberg war diesmal mit 18 Athleten am Start.

Schon in den ersten Wettkämpfen des Tages konnten die Eisenberger ihr Können unter Beweis stellen. Hannes Ebener holte sich den Sieg in der Altersklasse M12 über 50m Sprint in 7,97 sec. Auch Paula Tomm rannte zum 1. Platz im Sprint und wurde in 8,38 sec. erste bei der W10. Hannes und Paula waren die „Abstauber“ des Tages. Beide konnten zusätzlich den Weitsprung ihrer Altersklassen für sich entscheiden. Hannes mit einer Weite von 4,28m und Paula mit einer neuen Bestleistung von 3,86m. Lars Hunsinger übersprang 1,24m im Hochsprung und wurde damit 1. Bei den M13. Die sportlichen Höhepunkte des Tages kamen am Ende. Das Lauftraining der Eisenberger wurde durch zahlreiche 1. Plätze bestätigt. Aurelian Burgey läuft bei der M9 in 3:21 Min. auf Rang 1, Victoria Ogunloye (W12) in 3:02 Min. und Mia Andrews (W8) in 3:22 Min. In den Mixed-Staffeln (Jungen und Mädchen laufen gemeinsam) wurde die Teamleistung der Eisenberger belohnt. Die Jahrgänge U10 und U12 hatten eine Strecke von 4x 100m zu absolvieren, die älteren 4x200m. Obwohl das Training der Staffelübergabe zunächst sehr chaotisch war, lief während den Rennen alles glatt. Nach 2:08 Min. kam die U16 Staffel um Emma, Katharina, Lars und Hannes ins Ziel. Die Mädels der U14 mit Allegra, Clara, Paula und Victoria liefen nach 2:09 Min. ins Ziel, die U12 Staffel um Paula, Annika, Philip und Jakob in 1:04 Min. und die U10 Staffel um Anne, Lina, Mia und Aurelian absolvierten die Strecke in 1:12 Min.

 

Weitere Medaillenplatzierungen:

Hannes: 1,20m Hochsprung (2. Platz M12); Philip: 8,32 sec. Sprint (2. Platz M11), 3,80m Weitsprung (2. Platz M11); Jakob: 8,49 sec. Sprint (3. Platz M11), 3,75m Weitsprung (3. Platz M11); Lukas: 3:25 Min. 800m (2. Platz M10); Aurelian: 8,79 sec. Sprint (2. Platz M9), 3,57m Weitsprung (3. Platz M9); Katharina: 7,00m Kugelstoßen (3. Platz W15), 3:26 Min. 800m (2. Platz W15), Victoria: 7,87 sec. Sprint (3. Platz W12), 4,32m Weitsprung (2. Platz W12); Anika: 3:58 Min. 800m (2.Platz W10); Lina: 9,15 sec. Sprint (2. Platz W8), 3:42 Min. (3. Platz W8); Mia: 9,23 sec. Sprint (3. Platz W8), 3,36m Weitsprung (3. Platz W8)

 

18.02.2018 - Hallensportfest in Saarbrücken

 

Leichtathletik TSG Eisenberg: Gut platziert beim Hallensportfest in Saarbrücken

 

Am Sonntag den 18.02.2018 fanden zwei Leichtathleten den Weg  nach Saarbrücken, wo vom Saarländischen Leichtathletikverband ein U14-Hallensportfest veranstaltet wurde.

Mit zum Teil sehr guten Leistungen konnten sich die beiden Athleten auch gut platzieren. Hannes Ebener (Jahrgang 2006) lief die 60 m Sprint Strecke in 9,16 sek was den 4. Platz (15 Teilnehmer)  bedeutete. Im Weitsprung (Zone) kam er sogar aufs Podest. Mit 4,21 m belegte er Platz 2 unter den 17 Teilnehmern. Im abschließenden 800 m Lauf dominierte Hannes das 11-Köpfige Feld und gewann  souverän in 2:39.30 min. Paula Ebener (Jahrgang 2006) begann ebenfalls den Wettkampftag mit dem 60 m Sprint.  9,55 Sek. reichten für Platz 9 von den 14 gestarteten Mädchen. Im Weitsprung (Zone) lief es dagegen besser. Hier konnte sie sich in dem 16-köpfigen Feld auf Platz 4 platzieren. Ihre Weite 04:06 m. Zum Abschluss stand auch bei ihr der 800 m Lauf auf dem Programm.

Durch einen starken Endspurt erkämpfte Paula sich hier Platz zwei, 8/100 Sek hinter Platz eins, aber auch nur 1/100 Sek vor Platz 3 in der Zeit von 02:46:80 min. (9 Teilnehmer).

 

10.02.2016 - Faschingswaldlauf in Bad Dürkheim

 

Am Samstag den 10.02.2018 feierten die Leichtathleten der TSG Eisenberg große Erfolge beim Faschingswaldlauf in Bad Dürkheim. Zum Teil närrisch verkleidet mussten die Athleten je nach Altersklasse verschiedene Strecken durch den Wald bewältigen. Los ging es mit den Jüngsten die eine 800 m Runde durch den Wald laufen mussten.

In der Altersklasse der W7 kam Daulton Milena in 03:57 min auf einen dritten Platz. Mia Andrews tat es ihr gleich auch Sie belegte den 3. Platz in der W8. Die Alterklasse M6 konnte ein TSG –Läufer gewinnen. Bazola Tyson gewann hier souverän. (Zeit 04:00 min) Wieland Fieguth folgte ihm auf Platz 3 in der gleichen Klasse (Zeit 04:40 min) Tyrese Bazola eiferte seinem kleinem Bruder nach und gewann knapp die Klasse der M7 Jungs (Zeit 03:45 min). Mit zweiten Plätzen ließen die Jungs der Klasse M9 und M11 aufhorchen. Leon Schmidt (Klasse M9, Zeit 3:15 min) musste nur einen Konkurrenten ziehen lassen. Ebenso wie Jakob Ebener, Klasse M11  Zeit 03:03 min. In der Klasse der W11 dominierten Lara Noll (03:20 min) und Elena Matheis (03:34 min) mit Platz 1 + 2.  Ebenfalls sehr souverän gewann Hannes Ebener seine Altersklasse M12 über 2,5 KM. Er blieb in 10:04 min nur knapp über der 10 Minuten Marke. Victoria Ogunloye und Paula Ebener lieferten sich einen harten Kampf um Platz 1 und 2 in der Altersklasse W12 über 2,5 Km. Am Ende setzte sich Victoria knapp mit einer Sekunde durch. Ihre Zeiten 10:58 und 10:59 min. Ebenfalls auf dem Podest ganz oben Emma Kurtz. Sie gewann die Altersklasse W14 (Zeit 13:48 min).  Das gute Ergebnis rundete Katharina Hunsinger mit einem sehr guten 2. Platz in der Altersklasse W15 ab (Zeit 13:12 min).

 

Weitere TSG Eisenberg Teilnehmer:

 

Favour Emaye                  800 m Altersklasse W7                  Platz 4                                  Zeit 04:09 min

Anne Hübner                    800 m Altersklasse W9                  Platz 9                                  Zeit 04:07 min

Mia Kinzer                          800 m Altersklasse W9                  Platz 11                               Zeit 04:15 min

Max Fleckenstein            800 m Altersklasse M7                  Platz 6                                  Zeit 04:18 min

Jakob Wies                        800 m Altersklasse M7                  Platz 7                                  Zeit 04:35 min

Gerhard Fieguth              800 m Altersklasse M8                  Platz 7                                  Zeit 04:06 min

Jonathan Wies                 800 m Altersklasse M9                  Platz 6                                  Zeit 03:41 min

Lukas Hunsinger             800 m Altersklasse M10               Platz 8                                   Zeit 03:43 min

Kim Beyer                          800 m Altersklasse W10               Platz 4                                   Zeit 03:32 min

Anika Reimer                    800 m Altersklasse W10               Platz 8                                   Zeit 03:51 min

Elias Wellstein                 2,5 km Altersklasse M12               Platz 6                                   Zeit 11:50 min

Clara Hübner                   2,5 km Altersklasse W12               Platz 5                                   Zeit 13:50 min

 

 

03.02.2018 - Pfalz-Cross-Meisterschaften 2018 in Heltersberg

 

Ebener und Matheis Pfalz-Crosslauf-Meister

 

Bei schwierigen Bedingungen gingen sieben Athleten der TSG Eisenberg bei den Pfalz-Cross-Meisterschaften in Heltersberg an den Start. Eine sehr anspruchsvolle 1500 m Runde auf tiefem Geläuf musste mehrmals bewältigt werden. Mit zwei Gold-, einer Silber-, einer Bronzemedaille und drei vierten Plätzen sowie einer Mannschaftsmedaille des Frauenlaufes schlugen sich alle Crossläufer hervorragend.

 

Herausragend dabei die beiden Goldmedaillen von Paula Ebener der U14 über 3000 m und Josefa Matheis Siegerin der W50 über 4500 m.

 

Beim ersten Rennen der Mittelstrecke über 3 Runden, gleich 4500 m, konnte Josefa Matheis wie erwähnt deutlich in 19:32 min ihre Altersklasse gewinnen. Maria Boger Mickert, die sich für den Ninja Warrior auf Pro7 vorbereitet, kam in ganz starken 21:16 min als 2. W45 ins Ziel. Ebenfalls einen Podestplatz erzielte als 3. W40 Astrid Eisenbarth in 21:51 min. Die Frauen kamen in der Mannschaftswertung der Damenteams auf einen sehr guten 3. Platz. Bei den Seniorinnen hatten sie deutlich die schnellste Zeit. Ralf Matheis als 4. M50 verpasste in 21:43 min das Podest.

 

Beim Jugendlauf der U14 und U16 über 3000 m sicherte sich Paula Ebener auf den letzten 500 m vor dem Ziel durch einen beherzten Antritt den Sieg über alle Mädchen in 13:09 min. Jakob Ebener, mit zehn Jahren einer der Jüngsten im Feld, verpasste trotz eines starken Zielsprints den Bronzeplatz um 1 Sekunde. Seine Zeit als 4. M12 13:33 min.

 

Fabio Matheis musste sich über 3000 m der U20 mit ganz starker Konkurrenz auseinander-setzen. Auf dieser für ihn langen Strecke, schlug er sich in 11:38 min als 4. MJU20 beachtlich.

 

20.01.2018 - Crosslauf in Grünstadt

 

Leichtathletik TSG Eisenberg: Starke Leistungen der Nachwuchsläufer beim Crosslauf in Grünstadt

 

Am Samstag den 20.01.18 fand bei Regen und leichtem Wind der 34. Crosslauf der TSG Grünstadt statt. Im Rudolf Harbig Stadion wurde eine 1100 m lange Rundstrecke mit Hindernissen ausgewiesen die je nach Altersklasse einmal oder mehrmals durchlaufen werden musste. Mit 29 Athleten im Ziel stellte die TSG Eisenberg mit Abstand die größte Nachwuchstruppe auf die Beine.

Im Lauf 1 über 1100 m der Altersklassen W/M 6 bis W/M 9 liefen die Eisenberger Läufer / innen auf gute Platzierungen in Ihren jeweiligen Altersklassen. In der Klasse W7 belegte Milena Daulton den zweiten Platz. (Zeit 8:01 min). Lina Monz (Zeit 5:09) und Mia Andrews (5:32 min) dominierten die Altersklasse W8 mit den Plätzen 1 und 2.  Alia Saak  (6:18) und Mia Kinzer (6:27) kamen auf die Plätze 3 und  4 der Klasse W9. Bei den Jungs beherrschten Tyson Bazola in 5:31 min und Wieland Fieguth in 6:41 min die Klasse M6 mit den Plätzen 1 und 2. Tyrese Bazola belegte Platz 2 in der Klasse M7. Ganz knapp nach einem verlorenen Endspurt auf Platz 2 der Klasse M9 Aurelian Burgey (Zeit 4:38 min ). Weiter im Rennen: Gerhard Fieguth, Platz 9 M8, Zeit 6:44 min, Leon Schmidt, Platz 4 M9, Zeit 5:25 min und Rubin Daulton Platz 5 in 5:54 min.

 

Im zweiten Lauf des Tages liefen die Schülerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008 über die 1100 m Runde. Hier dominierten die Eisenberger Läuferinnen die beiden Klassen W10 und W11 .  Lara Noll (Zeit 4:45 min) lief knapp vor Ihrer Vereinskollegin Elena Matheis (4:47 min) auf Platz 1. Elena wurde somit Zweite der Klasse W11. In der Klasse W10 geiches Bild. Auch hier gingen die beiden ersten Plätze an die TSG. Kim Bayer lief in 5:17 min auf  Platz 1 und Maja Hinderle (Zeit 6:50) auf Platz 2. Weiter im Rennen Enna Saak; Platz 6 in der Klasse W11; Zeit 7:16 min.

Beim Lauf 3 starteten die Schüler der Jahrgänge 2007 und 2008. Hier konnte Jakob Ebener (Klasse M11) nach einem spannendem Rennen den Sieg im Endspurt erringen. Auf der Zielgeraden setzte er sich an die Spitze und lief in sehr guten 4:13 min ins Ziel. Lukas Hunsinger belegte den 5. Platz in der Klasse M10 (Zeit 5:17 min)

1300 m (1 Runde plus eine halbe Stadion Runde) mussten die Schülerinnen und Schüler der Klassen W/M 12/13 laufen. Hier wurden auch gleichzeitig die Titel der Bezirksmeisterschaften der Vorderpfalz mit ausgetragen. Hier gewann Hannes Ebener souverän den Titel der Klasse M12 in der Zeit von 4:41 min. Elias Kunkel gewann ebenfalls suverän den Titel der Klasse M13 in 4:53 min. Spannender ging es in der Klasse der W12 zu. Lange zusammen und nach starkem Endspurt konnte hier Victoria Ogunloye sich den Titel erlaufen (Zeit 5:01 min) knapp vor Ihrer Vereinskollegin Paula Ebener (Zeit 5:05 min) die sich über den Vizetitel freuen konnte. Weiter im Rennen für die TSG:  Allegra Burgey, Zeit 5:53 min, Platz 5, Clara Hübner, Zeit 6:11, Platz 6 und Miray Yorulmaz, Zeit 6:18 min, Platz 7.

 

2200 m bedeuten 2 Runde für die Athleten der Klassen W/M 14 +15. Katharina Hunsinger stellte sich erfolgreich der langen Strecke und belegte in 11:29 min den zweiten Platz der Klasse W14. 

 

14.01.2018 - Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

 

Leichtathletik TSG Eisenberg: Ogunloye und Ebener sind Pfalzmeister!

 

Bei den Pfalz-Hallenmeisterschaften am Sonntag den 14.01.2018 in Ludwigshafen konnten Victoria Ogunloye und Hannes Ebener ihre ersten Pfalzmeistertitel erringen. Victoria Ogunloye (Jahrgang 2006) holte sich den Titel im 800 m Lauf der Klasse W12. Nach verhaltenem Rennbeginn setzte sie sich nach 3 von 4 Runden (à 200 m) an die Spitze des Feldes und gewann in einer sehr guten Zeit von 02:43:63 min. Knapp dahinter sprintete  Paula Ebener (Jahrgang 2006) vom vierten Platz auf den zweiten vor und sicherte sich so den Vizetitel in 02:46:20 min.  Paula Ebener startete auch noch beim Weitsprung bei dem sie mit 3,91 m Platz 8 belegte. Victoria startete ebenfalls im Weitsprung und sprang knapp am Podest vorbei. 4,10 m reichten leider nur zu Platz 4. Im Sprint über 60 m startete Victoria ebenfalls. In 9,11 Sek erreichte sie einen sehr starken 3. Platz.

Hannes Ebener (Jahrgang 2006) konnte sich einen Start-Ziel-Sieg im 800 m Rennen der Klasse M12 erlaufen. Nach dem Start setze sich Hannes an die Spitze des Feldes und gab diese auch nicht mehr ab. In guten 02:37,84 min bedeutet dies der Titel "Pfalzmeister"  über die 800 m. Im gleichen Rennen lief Jakob Ebener (Jahrgang 2007)  in 02:57:67 min auf Platz 5.  Im Weitsprung sprang Hannes Ebener ebenfalls knapp am Podest vorbei. Hier reichten 4,28 m für Platz 4.

Aufs Podest bei den 60 m Sprint der Schülerinnen W13 kam Elisabeth Ogunloye (Jahrgang 2005). Im Endkampf konnte sie Ihre starke Vorkampfleistung leider nicht bestätigen (8,73 Sek) und kam mit 8,83 Sek auf den 3. Platz. Im Weitsprung erreichte sie mit 3,58 m Platz 16.

 

Mit guter Technik über die 60 m Hürden flog Clara Hübner (Jahrgang 2006) auf Platz 5 der Klasse W12. (Zeit 13,47 Sek.)

 

Lars Hunsinger (Jahrgang 2005) startete beim Weitsprung und im Hochsprung in der Klasse M13. Beim Weitsprung belegte er Platz 15 in 3,65 m. Beim Hochsprung reichte es fürs Podest. Mit der Höhe von 1,31 m belegte er Platz 3.

 

Elena Matheis (Jahrgang 2007) schied beim Sprint über 60m in der Klasse W12 leider im Vorlauf aus. Konnte aber mit der Zeit von 10,09 Sek sehr zufrieden sein.

 

13.01.2018 - Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

 

Mit 2 Titeln sowie 5 weiteren Medaillen fuhren die Sportler der TSG vom ersten Tag der Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen mehr als zufrieden nach Hause. Miriam Ebel und Nia Kirschbaum avancierten dabei  zu den erfolgreichsten Athleten, überhaupt scheinen die Mädchen in Eisenberg die Szene zu dominieren.

 

Miriam ließ schon bei ihrem Vorlaufsieg über 60 Meter bei der U20 erkennen, dass sie ihre Muskelverletzung überwunden hat. Im Finale blieb sie noch etwas lockerer, führte vom Start weg und rannte in 8,03 Sekunden ungefährdet zum Pfalztitel. Vielleicht kann sie Ende Januar bei den Landesmeisterschaften noch eine Schippe drauflegen und ihren eigenen Vereinsrekord (7,90 Sekunden) angreifen. In der gleichen Altersklasse schaffte Fabio Matheis einen dritten Platz über 400 Meter in 53,22 Sekunden.

 

In der W14 stand Nia Kirschbaum dreimal auf dem Treppchen, im Hochsprung sogar ganz oben. Nach im ersten Versuch übersprungenen 1,44 Meter stand ihr Sieg schon fest, sie ließ daraufhin die nächste Höhe aus und versuchte sich an 1,50 Meter, diesmal noch vergeblich. Über 60 Meter (8,64 Sekunden) und 60 Meter Hürden (10,48 Sekunden) belegte die Dreisenerin jeweils knapp geschlagen den zweiten Platz. Ebenfalls Silber holte Milena Bessai mit einer konstanten Serie im Weitsprung, ihr weitester Satz landete bei 4,39 Meter. Etwas Pech hatte die Achtklässerin im Hochsprung und über 60 Meter Hürden mit zwei vierten Plätzen.

 

Mit Milena und Nia auf den Positionen drei und vier schaffte die 4 x 100 Meter-Staffel der TSG bei der U16 am Ende der Veranstaltung eine unerwartete Vizemeisterschaft. Sophie Heppes und Ronja Richtsfeld hatten mit einem guten Wechsel die Vorbereitung geliefert, und mit 58,17 Sekunden konnten die Eisenbergerinnen als jüngstes Team die Staffel aus Ludwigshafen noch auf der Zielgeraden abfangen.

 

Kontakt

 

Anne-Kathrin Kuhnhardt 

0176-55388742

leichtathletik.eisenberg@gmail.com

 

 

Ellen Hübner

06351 - 490364

leichtathletik.eisenberg@gmail.com


So findet ihr uns...

Waldstadion

Friedrich-Ebert-Str. 61

67304 Eisenberg (Pfalz)

 

 

IGS 2 Halle/Außenplatz

Friedrich-Ebert-Str. 19

67304 Eisenberg (Pfalz)

Eingang: steile Einfahrt runter, dann Treppenhaus nach oben